OK

Při poskytování služeb nám pomáhají soubory cookie. Používáním našich služeb vyjadřujete souhlas s naším používáním souborů cookie. Více informací

Úvodní stránka » ARCHIVE » Maximilian Hecker
Maximilian Hecker Mirage Of Bliss (2012)

Maximilian Hecker ≡ Mirage Of Bliss (2012)

Maximilian Hecker Mirage Of Bliss 
Born: July 26, 1977 in Heidenheim an der Brenz
Location: Berlin, Germany
Album release: July 27, 2012 (finally out in Germany, Austria and Switzerland)
Record Label: Blue Soldier Records
Duration:      63:41
Tracks:
01. The Whereabouts Of Love     5:01
02. Head Up High     3:33
03. Treasure Trove     4:13
04. Silent, Lucid Flashes     3:06
05. Mirage Of Bliss (part I)     3:19
06. The Time We Shared In Blaze And Laughter     4:58
07. If Only I Could See     4:40
08. Heavenlies     4:04
09. Why The World Has Turned For Us     4:52
10. Mirage Of Bliss (part II)     4:30
11. The Forsakenness Of Raging Love     4:24
12. 道玄坂 / Dogenzaka     8:10
13. Summerwaste (Youth’s Version) [Bonus Track]     3:34
14. Nana (Full Band Live Version) [Bonus Track]     5:17
Website: http://www.maximilian-hecker.com
Chinese website about Maximilian Hecker: http://www.xiami.com/artist/23251
Facebook: http://www.facebook.com/maximilianhecker
Reservé agent in Germany: as@gastspielreisen.com - East Asia: heiko.grupe@musicdetailist.com
About:
German musician from Berlin, known for ethereal pop music, similar to Radiohead, Sigur Rós, Tom Baxter and Nick Drake. He himself describes his songs as »melancholy pop hymns«.
Hecker grew up in Baden-Wuerttemberg and North Rhine-Westphalia. He learned to play the piano, the drums and the guitar and did his A levels at Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Bünde in 1997. Having finished his alternative civilian service at Klinikum Schwabing in Munich, he started training in nursing practice at the hospital Charité in Berlin in 1999.
Credits:
All songs written by Maximilian Hecker except for 道玄坂, written by Maximilian Hecker and Youth.
Produced by Youth for Big Life Management.
All songs performed by Maximilian Hecker except for bass guitar by Youth.
Engineered by Michael Rendall.
Programmed by Michael Rendall and Youth.
Lead vocals of »Summerwaste (Youth's version)« recorded and produced by Guy Sternberg.
Mixed by Tim Bran for Big Life Management.
Mastered by Nigel Walton at the Edit Suite, London.
Published by it sounds/Universal Music Publishing.
Cover photo and artwork by Sonja Gutschera + Leif Osthoff.
Booking (Europe):
Amadis Booking
Contact person: Torsten Guthke
++ 49(331) 331 748 29 11 – Phone
torsten@amadis.net
http://www.amadis.net

Lyrics:
01.   The Whereabouts Of Love
In a room suffused with light
I spend my hours waiting
Waiting for the nightfall
And I wonder if my life
Is blissful or appalling
If silence is my laughter
I hone my heart down to the bare bones
Down to the pieces that are needed to survive
And spend my life cruising on my own
As I don’t care about the whereabouts of love
The whereabouts of love
Is reclusiveness a curse
Or could it be a blessing?
A wall against disorder?
While it shields me from the rain
It causes me to dry out
And counteracts my blooming
Let me out but soon back in
Back to what I’m used to
This flawless isolation
Do you wonder if I sound?
Oh tell me, can you hear it
The silence of my laughter?
I hone my heart
Someday I’ll
I hone my heart
Someday I’ll
I hone my heart down to the bare bones
I need to survive
And spend my life cruising on my own
Cruising on my own

REVIEWS in german:

Visions, 08/2012
 »Entstanden ist ein dichtes Album voll zeitloser Größe im Arrangement, die einen ebenso an die schönsten Britpop-Momente denken lässt wie an die orchestrale Größe alter Scott Walker–Aufnahmen. Damit tut sich Hecker einen großen Gefallen. Denn so berührend der Vorgänger in seinem rauchigen Minimalismus auch war: Erst wenn er seine Songs gründlich ausgestaltet, kommt seine ganze kompositorische Grandezza zum Tragen. Hier lebt ein Musiker durch jeden einzelnen Ton, in jeder Zeile, mit jedem Akkord. Zutiefst berührend, maximal aufrichtig.«
Westzeit, 07/2012
 »Denn das neue Album ist das eindrucksvolle und wunderbar melodische Werk eines Außenseiter-Künstlers ist, der sich auf der Höhe seiner Schaffenskraft präsentiert. […] Magische Momente, wie sie sonst nur aus britischen Federn kommen. Wenn er diese Perlen mit Kopfstimme ins Mikrofon haucht, dann werden daraus elegische Oden an die Liebe, die Einsamkeit und des Leben. Mehr Melancholie, Romantik und Emotionalität sind in musikalischer Form kaum moglich.«
Motor.de 07/2012
 »Nur gut, dass die üppige Instrumentierung da einen schönen Kontrapunkt setzt – selbst auf der Insel dürfte man letzthin nur wenige derart durchgestylte Britpop-Produktionen zu hören bekommen haben. […] Immer groß, doch nie seicht - vielleicht ist es die Symbiose der beiden ungleichen Charaktere von Youth und Hecker, die genau diese Balance meistert.«
Kulturnews, 07/2012
 »Bei "Treasure Trove" oder der Single "The Whereabouts of Love" muss man sich einfach fragen, warum er bei uns trotz so unwiderstehlicher Schmachtfetzen komplett ignoriert wird. Für wie viele Schlagzeilen muss Maximilian Hecker denn noch sorgen, bis er im eigenen Land endlich nicht mehr verkannt wird?«
Dreamoutloudmagazin.de, 07/2012
  »Man ist von den schwelgerischen Klängen derart ergriffen, dass man unfähig zu einer Regung ist. Das gilt mitunter für das gesamte Album! Eine Herbstplatte mitten im Hochsommer. Wer schreibt denn heute noch so schöne Songs wie "Head Up High"?«
Intro, 07/08/2012
 »Dabei herausgekommen ist aber trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen ein unmittelbares, nahe gehendes emotionales Werk. Und das hat mit Songs wie "Heavenlies", der Single "The Whereabouts Of Love" oder dem zweigeteilten Titeltrack trotz allem Aufpolierten den Schuss Leidenschaft und die Spur Traurigkeit zu viel, um der Mainstream-Radio-Hölle zu entgehen.«
Whiskey-soda.de, 2012-07-19
 »Fast beschwörerisch flößt Maximilian Hecker über eine knappe Stunde dem Hörer seine Musik und damit sein Gedankengut ein wie ein Sedativum; seine unverwechselbare, kristallen-ätherische Stimmfarbe wirkt sich dabei denkbar effektsteigernd aus. "Mirage Of Bliss" verkörpert einmal mehr Sinnlichkeit gewordenen Herzschmerz. Vielleicht sogar mehr denn je. Ein behutsam niederschmetterndes Album zum Genießen und (Be-)Mitleiden. Man untersage Maximilian Hecker auf Lebenszeit die Veröffentlichung fröhlicher Musik.«
Cdstarts.de, 08/2012
 »Zeitlose Melodien und eine intensiv instrumentierte Ausarbeitung greifen vollends ineinander und sind mit zahlreichen Höhepunkten gespickt, so dass auf dieser einstündigen Reise durch sehnsüchtige Felder der Folk-Ästhetik und großherzigem Pop die Gänsehaut nicht mehr wegzudenken ist. […] "Mirage Of Bliss" liefert zwölf gute Gründe, der Welt da draußen zu entfliehen und eins zu werden mit einem Songwriter, der nur noch die Steigerung seiner Musikalität zu kennen scheint.«
Alternativmusik.de, 2012-07-24
 »Sie ist wieder da, diese positive Melancholie, die süßlichen Klänge mit Tiefgang dominieren wieder und nebenher zeigt Hecker, dass er sich im beständigen Reifeprozess befindet. […] Auf "Mirage of Bliss" dominieren die intelligenten Pop-Klänge, die Maximilian Hecker seinerzeit bekannt gemacht haben, ohne dass er sich dabei selbst kopieren würde.«
Discography:
Albums:
2001 - Infinite Love Songs (CD/LP) - Kitty-yo
2003 - Rose (CD/LP) - Kitty-yo
2005 - Lady Sleep (CD/LP) - Kitty-yo
2006 - I'll Be A Virgin, I'll Be A Mountain (CD/LP) - V2 Records
2007 - Once I Was (CD) - Pastel Music / Avant Garden Records
2007 - I Am Falling Now (CD) - Pocket Records
2007 - Live Radio Sessions (digital) - Kitty-yo
2009 - One Day (CD/LP) - Louisville Records
2010 - I Am Nothing But Emotion, No Human Being, No Son, Never Again Son (CD/LP) - Blue Soldier Records
2010 - Favourite Demos (digital) - Blue Soldier Records
2010 - Rare And Unreleased (digital) - Blue Soldier Records
Singles:
2001 - Infinite Love Song (CDM) - Kitty-yo
2001 - Polyester (CDM) - Kitty-yo
2003 - Fool (CDM) - Kitty-yo
2003 - Daylight (CDM) - Kitty-yo
2004 - Help Me (CDM) - Kitty-yo
2006 - Silly Lily, Funny Bunny (CDM) - V2 Records
2009 - Misery (digital) - Louisville Records
2009 - The Space That You’re In (digital) - Louisville Records
2012 - It's All Over Now, Baby Blue (digital) - Blue Soldier Records
2012 - The Whereabouts Of Love (digital) - Blue Soldier Records
2012 - Summerwaste (digital) - Blue Soldier Records
Songwriting for other artists:
2008 - The Space That You're In (music and lyrics) - artist: Wei Ruxuan, album: La Dolce Vita
2009 - Miss Underwater (music and lyrics) - artist: Faith Yang, album: Self-Selected
2010 - Kun Zai (music) - artist: Wei Ruxuan, album: Graceful Porcupine

Maximilian Hecker Mirage Of Bliss (2012)

 


 

 

NEWS

19.10.2017

Jessie Ware

19.10.2017

The Smiths

19.10.2017

Colleen

15.10.2017

Black Nite Crash

15.10.2017

Nerina Pallot

15.10.2017

LAPALUX

archiv

ALBUM COVERS IX.

The Smiths — The Queen Is Dead (Deluxe Edition, Oct. 20, 2017)
Tais Awards & Harvest Prize
Za Zelenou liškou 140 00 Praha 4, CZE
+420608841540